100 Jahre Kleingartenwesen - gartenfreunde-merseburg.de


Zahlreiche Veranstaltungen hielten die Kleingärtner in Ihrem 100. Gründungsjahr für Ihre Kleingärtner und die Bürger des Landkreises bereit.

Höhepunkte waren die Festveranstaltung sowie die Ausstellung, zum 100. Jahrestag des Kleingartenwesens im ehemaligen Landkreis Merseburg, im Merseburger Südpark.

Die Ausstellung war vom 17. August bis  07. September im Merseburger Südpark zu sehen und war Anziehungspunkt vieler Besucher.

Mit einer gut gelungenen Festveranstaltung beendeten die Kleingärtner am 10. September Ihre Aktivitäten rund um den 100. Jahrestag im Merseburger Schlossgartensalon.

Der Verbandsvorsitzende Michael Hartlieb bei seiner Eröffnungsrede

Während der Verbandsvorsitzende in seiner Festrede eine erfolgreiche 100-jährige Kleingartengeschichte in Merseburg nachzeichnete, verglich der Präsident des Landesverbandes Dietmar Kuck das Kleingartenwesen mit einem Ginkgobaum. Es muss schon etwas besonderes sein, wenn ein Verband über 100 Jahre die Menschen anzieht, sagte er. Die Kleingärtner leisten einen großen Anteil an einer lebenswerten Stadt und die Gärten sind ein Stück Kulturgeschichte und Oasen für alle Generationen der Bevölkerungsschichten. 100 Jahre Kleingartenwesen in Merseburg sind ein festes Fundament für dessen weitere Zukunft, so der Präsident.


Hartmut Handschak sagte, dass in den Kleingärten die Menschen über 100 Jahre ihr Glück gefunden haben und Reisen in ferne Welten könnten die grüne Idylle nicht ersetzen. Er würdigte die aufopferungsvolle Arbeit der ehrenamtlich tätigen Gartenfreunde.

Der Leiter des Grünflächenamtes Merseburg Gerd Heimbach betonte, dass die Kommune glücklich ist, dass von den Gartenfreunden ein großer Teil des öffentlichen Grüns gepflegt wird.


 

Im weiteren Verlauf übergab der Vorsitzende des Bezirksverbandes Bottrop, Thomas Kluczka, ein Ehrengeschenk und der Vorsitzende des Saalkreisverbandes, Reinhardt Holland den „Ehrenkristall“ des Verbandes.

Mit einem Tanzabend und einer Tombola ging die Festveranstaltung zu Ende.